Kopf und Zahl

Die Fotos stammen aus dem Wettbewerb "Geist begeistert" (2007). Eine Dokumentation ist über das Haus der Wissenschaft zu beziehen.

Kopf und Zahl

Der Wettbewerb der Geisteswissenschaften zum Jahr der Mathematik 2008

Ausgezeichnet: 20 Sieger mit ?Kopf & Zahl?

Gewinnerprojekte begeistern Jury

Die Jury des Ideenwettbewerbs "Kopf und Zahl" hat 20 Preisträger ausgezeichnet.

Im Wissenschaftsjahr 2008 fördert der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung initiierte und vom Haus der Wissenschaft in Bremen durchgeführte Wettbewerb den Dialog zwischen Geisteswissenschaften und Mathematik. Nun wurden die zwanzig besten Ideen mit je 10.000 Euro prämiert. Mit dem Wettbewerb "Kopf und Zahl" knüpft das BMBF und das Haus der Wissenschaft in Bremen den im Wissenschaftsjahr 2007 erfolgreich durchgeführten Wettbewerb "Geist begeistert" an.

Auch beim diesjährigen Wettbewerb zeigten viele geisteswissenschaftliche Disziplinen spannende Bezüge zur Mathematik. Ob Philosophie, Geschichte, Musikwissenschaft oder Linguistik, die Siegerprojekte vermitteln Mathematik auf überraschende und anschauliche Weise und sprechen auch außerhalb der Hochschule eine interessierte Öffentlichkeit an.

DAS WISSENSCHAFTSJAHR 2008
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung veranstaltet seit dem Jahr 2000 zusammen mit der Initiative Wissenschaft im Dialog die Wissenschaftsjahre. Ziel ist es, Wissenschaft für alle zugänglich zu machen und insbesondere junge Menschen für wissenschaftliche Themen zu begeistern.
Das Wissenschaftsjahr 2008 will die vielen Facetten und die zahlreichen Anwendungen der Mathematik in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rücken. Zwölf Monate wird die Mathematik im Mittelpunkt stehen als faszinierende Wissenschaft, als ständige Begleiterin in Beruf und Alltag und als Basis aller Naturwissenschaften und technischen Entwicklungen.
Das Jahr der Mathematik 2008 wird gemeinsam mit der Deutsche Telekom Stiftung und der Deutschen Mathematiker-Vereinigung ausgerichtet.

Die Gewinner

Festung im Focus
Mathematische Methoden in der architectura militaris des 16.und 17. Jahrhunderts und ihre Sublimierung in der architectura civilis
TU Dresden, Philosophische Fakultät
Institut für Kunst- und Musikgeschichte Fachgebiet Kunstgeschichte

Die Ganzen Zahlen hat der liebe Gott gemacht, alles andere ist Menschenwerk
Im Rahmen des internationalen Erzählfestivals "Feuerspuren" in Bremen wird ein Pavillon der Mathematik gewidmet
Universität Bremen
Deutsche Presseforschung

Langer Tag der seltsamen Schleifen
Von der Paradoxie zum Theorem: Wenn Teufelskreise produktiv werden
Universität des Saarlandes

Jüdische Mathematiker in der deutschsprachigen akademischen Kultur
Vorbereitung der internationalen Rezeption der Ausstellung, insbesondere Erarbeitung einer englischen Fasssung des Ausstellungsmaterials
Goethe-Universität Frankfurt am Main
Historisches Seminar

Mathematische Spurensuche in Philosophie, Literatur und Kunst
Eine forschend-entdeckende Erkundung der Mathematik im Rahmen eines Schülerlabors der Geisteswissenschaften
Ruhr-Universität Bochum
Lehrstuhl für Philosophie mit besonderer Berücksichtigung von Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsgesichte; Institut für Philosophie

LieZah
Jung & alt erklären ihre Lieblingszahlen
Universität Hamburg
Fachbereich Erziehungswissenschaft

Anschauung und Abstraktion
Sommerschule mit Studenten der Mathematik, der Philosophie, der Kunst und Kunstgeschichte über die Gemeinsamkeiten von Kunst und Mathematik
Institut für Mathematik der HU Berlin

Literatur und Mathematik im selben Boot
Publikum im spielerischen Dialog mit Mathematikern und Literaturwissenschaftlern
Universität Passau /Universität Dresden
Lehrstuhl für Romanische Literaturen und Kulturen/Professur für Dynamische Systeme

Rechnen mit Isaak
Geschichte des Zahlenrechnens: Die Eignung der römischen und der modernen Zahlendarstellung für das Rechnen - ein fiktives Gespräch
RWTH Aachen
Lehrstuhl für Informatik VII

Große Mengen Bach
Musiktheaterprojekt über tätige Mathematik
Hochschule für Musik und Theater Rostock

Mathematik + Latein = Alkuin
Alkuins "Propositiones ad acuendos iuvenes"
Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
Institut für Alte Geschichte

Mathematische Entdeckungen mit der Waage
Eine interaktive Ausstellung zur Heranführung an die Mathematik und ihrer Anwendung in verschiedenen Lebensbereichen - mit historischen und aktuellen Aspekten
Ausstellung im Kindermuseum Nürnberg
Päd. Institut der Stadt Nürnberg
Haus der Pädagogik

Sterne, Tanz und Algorithmen
Eine filmische Reflexion über Natur, Kunst und Informatik zum Jahr der Mathematik
Universität Bremen
FB12: Zentrum für Performance Studies

Auf dem Boden der Tatsachen
Schüler Studenten, Lehrer und Passanten inszenieren 20 Rechenwege
Humboldt-Universität Berlin
Philosophie/VWL/Soziales

Dyadische Arithmetik in Philosophie und Weberei
Gemeinsame Ordnungsprinzipien in der Philosophie, Mathematik und Weberei seit der Antike
Warum fand die Spaltung von Philosophie und Naturwissenschaft in der Antike statt?
Ludwig-Maximilians-Universität München/ Universität Osnabrück

Förderung und Entwicklung unternehmerischer Ideen
Interdisziplinäre Kreativ Workshops zur Ideengenerierung durch Mathematiker/innen und
Geisteswissenschaftler/innen
Brandenburgische Technische Universität Cottbus (BTU)
Lehrstuhl Organisation, Personalmanagement, Unternehmensführung

Präzise Phantasie
Eine unterhaltsame Geschichte mit mathematischen Gedanken vom Mittelalter bis zur Neuzeit.
Universität Bremen

Fiktum versus Faktum? Literaturwissenschaft und Mathematik im Dialog
Interdisziplinäre Gesprächskultur in Wissenschaft und Gesellschaft
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Biometrische Bilder aus der Sicht von Mathematik und Geisteswissenschaft
Eine Tagung zur Differenz optisch und mathematisch generierter Bilder in der biometrischen Gesichtserkennung
Universität Potsdam
Fachbereich Medienwissenschaften

Mathe-mat
Apparat zur Diagnostik mathematischer Weltauffassungen / Erkunden Sie Ihre mathematische Denkart im Selbsttest!
TU Braunschweig

Kopf und Zahl