Feindliche Übernahme. Eine politische Geschichte der Farbe Rot

Samstag, 13. April
Wissen um 11
Feindliche Übernahme. Eine politische Geschichte der Farbe Rot
Dr. Hanno Balz bei Wissen um 11

Am Samstag, den 13. April um 11 Uhr wird Dr. Hanno Balz den Vortrag halten: Feindliche Übernahme. Eine politische Geschichte der Farbe Rot. Balz ist ein Bremer Historiker und Kulturwissenschaftler. Nach Studium und Promotion an der Universität Bremen unterrichtete er fünf Jahre lang Geschichte an der Johns Hopkins University in Baltimore, USA und ist seit letztem Herbst Lecturer für Deutsche und Europäische Geschichte an der Universität Cambridge, GB. Er hat zu den „Arisierungen“ Bremer Häuser und zu der Debatte über die RAF in den 1970er Jahren Monographien veröffentlicht, dazu eine Reihe von Aufsätzen zu deutscher und europäischer Geschichte des 20. Jahrhunderts. Momentan arbeitet er an einer Geschichte des Antikommunismus in Deutschland.

Der Vortrag
Rot war in der Kulturgeschichte der Menschheit schon immer die symbolbeladenste aller Farben – und ist bis heute die wohl am meisten politisch aufgeladene. Dass allerdings Rot heute allgemein als Zeichen für Revolution und Kommunismus angesehen wird, ist tatsächlich das Ergebnis langwieriger sozialer Kämpfe und der Herausforderung symbolischer Macht. Bis heute ist die Gesamtgeschichte solch symbolischer Farbpolitik noch nicht umfassend erforscht. Und auch wenn die Farbe Rot für tausende von Jahren den Herrschenden der Welt vorbehalten war – sei es der Mantel des Königs oder das Purpur der Kardinäle – so wird der Referent in diesem Vortrag den Prozess der Aneignung der Farbe Rot durch Aufständische, Revolutionäre und das Proletariat nachzeichnen.

Am Samstag, den 27. April wird Prof. Dr. Arvid Kappas den Vortrag halten: Roboter und Emotionen – passt das zusammen?

"Wissen um 11", die Wissenschaftsmatinee in Bremen, in der spannende und aktuelle Themen aus der Wissenschaft jeden Samstag um 11 Uhr in dreißig Minuten vorgestellt werden.
Der Eintritt ist frei.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass das Platzangebot im Olbers-Saal aus feuerschutzrechtlichen Gründen auf 195 Personen begrenzt ist.

Feindliche Übernahme. Eine politische Geschichte der Farbe Rot