Hans Christian Andersen – Poet mit Feder und Schere

Samstag, 12. Januar
Wissen um 11
Hans Christian Andersen – Poet mit Feder und Schere
Dr. Anne Buschhoff und Detlef Stein bei Wissen um 11

Am Samstag, den 12. Januar um 11 Uhr werden Dr. Anne Buschhoff und Detlef Stein den Vortrag halten: „Hans Christian Andersen – Poet mit Feder und Schere“. Buschhoff, studierte Kunstgeschichte, Neuere Geschichte und Anglistik in Münster und Bonn. Seit 2002 ist sie Kustodin am Kupferstichkabinett der Kunsthalle Bremen und dort zuständig für die Kunst ab 1800. Stein studierte Kunstwissenschaften, Kulturwissenschaften und Geschichte an der Universität Bremen. Er arbeitet als Hochschuldozent und Kurator und veröffentlichte u.a. zu Joseph Beuys, John Cage und Hanne Darboven.

Der Vortrag
Noch heute gilt Hans Christian Andersen als Literat von Weltrang. Wer kennt nicht die Märchen „Des Kaisers neue Kleider“, „Die Prinzessin auf der Erbse“ oder „Die kleine Meerjungfrau“? Kaum aber jemand kennt hierzulande die Zeichnungen, Scherenschnitte und Bilderbücher des dänischen Dichters. In ihrem Vortrag stellt das Kuratoren-Duo der Bremer Ausstellung einen überraschend anderen Andersen vor.

Am Samstag, den 19. Januar wird UMD Dr. Susanne Gläß den Vortrag halten: Einführungsvortrag zum Konzert mit Michael Tippetts „A Child of Our Time“.

"Wissen um 11", die Wissenschaftsmatinee in Bremen, in der spannende und aktuelle Themen aus der Wissenschaft jeden Samstag um 11 Uhr in dreißig Minuten vorgestellt werden.
Der Eintritt ist frei.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass das Platzangebot im Olbers-Saal aus feuerschutzrechtlichen Gründen auf 195 Personen begrenzt ist.

Dieser Vortrag wurde von Maria M. Nunes begleitet. Hier finden Sie Sketchnotes zum Vortrag.

Hans Christian Andersen – Poet mit Feder und Schere