• Startseite
  • .....
  • Teilchenbeschleuniger, Röntgenlaser und Teleskope: Grundlagenforschung mit Großgeräten

Teilchenbeschleuniger, Röntgenlaser und Teleskope: Grundlagenforschung mit Großgeräten

Samstag, 20. Dezember
Wissen um 11
Teilchenbeschleuniger, Röntgenlaser und Teleskope: Grundlagenforschung mit Großgeräten
Dr. Jens Kube bei Wissen um 11

Am Samstag, den 20. Dezember um 11 Uhr wird Dr. Jens Kube den Vortrag halten: Teilchenbeschleuniger, Röntgenlaser und Teleskope: Grundlagenforschung mit Großgeräten. Kube ist Astrophysiker und Wissenschaftsjournalist. Er arbeitet beim Projektträger DESY – einer Forschungsförderungseinrichtung im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung am Forschunzentrum DESY in Hamburg – und leitet dort den Bereich Wissenschaftskommunikation. Er ist Chefredakteur der größten deutschen Internetplattform für die Darstellung aktueller physikalischer Forschung www.weltderphysik.de.

Vortrag
Grundlagenforschung in der Physik benötigt immer größere Geräte wie Teilchenbeschleuniger oder Großteleskope, um zu neuen Erkenntnissen zu kommen. Solche Geräte werden international geplant und betrieben und stehen über mehrere Jahrzehnte der Forschung zur Verfügung.

In seinem Vortrag zeigt Kube Beispiele von herausragenden Geräten und der Forschung, die mit ihnen durchgeführt wird. Er stellt die Zeitskalen vor, auf denen Wissenschaftler schon heute die Geräte für die nächste und übernächste Generation von Forscherinnen und Forschern planen. Und nicht zuletzt geht er auf die wichtige Frage ein, was diese scheinbar teure Grundlagenforschung überhaupt der Gesellschaft bringt.

Am Samstag, den 11. Januar 2015 wird Prof. Dr. Wolfram Thiemann den Vortrag halten: Rosetta - Landung auf einem Kometenkern: Spurensuche nach dem Ursprung des Lebens.

"Wissen um 11", die Wissenschaftsmatinee in Bremen, in der spannende und aktuelle Themen aus der Wissenschaft jeden Samstag um 11 Uhr in dreißig Minuten vorgestellt werden.
Der Eintritt ist frei.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass das Platzangebot im Olbers-Saal aus feuerschutzrechtlichen Gründen auf 195 Personen begrenzt ist.

Teilchenbeschleuniger, Röntgenlaser und Teleskope: Grundlagenforschung mit Großgeräten